Inhaltsverzeichnis


Die Wertediskußion: Patriotismus, Leitkultur und Leistungskultur

Der ideologisierte Mehrwert

Leitkultur, das ist vor allem Leistungskultur

Patriotismus, das ist Fremdkultur!

Die Kinder des Vaterlands

Thesen zur Wertediskußion: Patriotismus, Leitkultur und Leistungskultur

1. Warum der deutsche Staat eine Werterevision nötig hat, wenn er die Krise des Kapitalismus lösen will.

2. Warum der Begriff Leitkultur eine politisch notwendige Ideologisierung des Bedarfs an Mehrwert ist.

3. Warum Patriotismus den politökonomischen Bedarf zu einem kulturellen Bedürfnis verkehren kann und soll.

4. Warum patriotisch begründete Leitkultur Leistungskultur meint.

5. Warum diese Kultur dadurch funktioniert, daß sie Entfremdung kritisiert, indem sie disfunktionale fremde oder unangepaßte Menschen ausgrenzt oder dem "Vaterland" unterwirft.

6. Warum leistungskultuvierter Patriotismus keine Ideologie ist, sondern kulturell zwingend gemacht wird.

7. Warum Patriotismus die kindliche Form von Nationalismus ist.

8. Warum mit der Einführung des kultivierten Patriotismus die Entwicklung faschistoider Entscheidungßtrukturen bestimmt ist.

9. Warum mit Patriotismus der Staat zur Erziehungsagentur eines kultivierten Kapitals als Staatskultur sozial fixiert wird.